Plastikfrei Blog
Plastikfrei Blog | Haushalt | Reinigung & Ordnung | Everdrop Erfahrungen – Mein Test der plastikfreien Putztabs

Everdrop Erfahrungen – Mein Test der plastikfreien Putztabs

Everdrop Erfahrungen
HYDROPHIL: Gemeinsam

Artikel enthält Werbung

Egal ob es um Seife, Duschgel oder Putzmittel geht – ich finde Tabs einfach genial. Jedes Mal, wenn ich von einem neuen Startup höre, das ein entsprechendes Produkt entwickelt hat, freue ich mich schon, es im Blog zu ergänzen. Deswegen war ich auch gerne bereit, die Everdrop Putztabs zu testen und meine Erfahrungen hier zu teilen.

Warum finde ich Tabs so toll?

Ich mag Querdenker. Für eine Welt mit weniger Plastik brauchen wir kreative Lösungen. Denn auch die Alternativen benötigen Ressourcen und bringen Nachteile mit sich. Haushalts- und Kosmetikprodukte durch kleine, leichte Tabs zu ersetzen, macht in meinen Augen wesentlich mehr Sinn, als alles in Glasflaschen anzubieten.

Wer steckt hinter Everdrop?

Everdrop ist ein Startup aus München, das seit 2019 clevere und nachhaltige Produkte entwickelt. Das Team ist unglaublich nett und engagiert. Dass hier Nägel mit Köpfen gemacht werden, merkt man, denn Everdrop hat bereits das nächste Produkt vorgestellt: Plastikfreies, gewässerfreundliches Waschmittel.

Everdrop produziert in Deutschland und geht beim Thema Nachhaltigkeit keine faulen Kompromisse ein. So erzählte mir der Gründer David, dass man lieber für eine komplett plastikfreie Verpackung kämpfte, welche zu 100% ins Altpapier kann und trotzdem eine Feuchtigkeitsbarriere enthält, statt eine Plastikschicht in der Papiertüte zu akzeptieren.

Welches Kit ich gestestet habe

Das Startup lässt sich also nichts vormachen. Aus diesem Grund war ich neugierig, die Produkte der jungen Marke zu testen. Sind sie so gut, wie sie sich anhören?

Für diesen Artikel habe ich das Starter Flaschen Kit gestestet. Es umfasst alle drei Reiniger (Bad, Allzweck und Glas) sowie drei Sprühflaschen. Einen Wohnung- und Terrassenputz später liest du hier mein ehrliches Urteil.

Meine „Vorurteile“

Bevor ich zum eigentlichen Test komme, möchte ich noch meine Vermutungen festhalten, die ich im Vorhinein hatte:

  • Die Flaschen könnten instabil sein
  • Die Reiniger könnten nicht wirken
  • Die Reiniger könnten seltsam riechen

Bestätigt hat sich nichts davon, so viel kann ich schon verraten.

Der letzte Punkt kommt wahrscheinlich daher, da ich häufig Essigessenz beim Putzen einsetze und sich in meinem Kopf ein eher strenger Geruch mit natürlichen Reinigungsmitteln verknüpft hat.

Auch habe ich schon ein paar gescheiterte Versuche hinter mir, mit Natron und Zitronensäure zu putzen. Daher erwarte ich gespannt, wie gut die plastikfreien Reiniger von Everdrop wirklich sind.

Mein Testbericht

Meine Everdrop Erfahrungen nach einem ausgiebigen Test findest du hier.

Die Verpackung

Das liebevolle Paket sorgt direkt für gute Laune. Ein persönlicher Gruß und eine ausführliche Anleitung sind mit dabei. Die Flaschen sind ordentlich und sicher verstaut. Nur die Tabs muss ich erst suchen, da sie unter die Flaschen gerutscht waren.

Die Sprühflaschen

Everdrop Erfahrungen

Bei den Sprühflaschen handelt es sich nicht um Glasflaschen, sondern um Plastik. Sie bestehen aus recyceltem PET. Das wusste ich schon von der Website und im ersten Moment ist das immer etwas enttäuschend. Zumal sie nicht ganz billig sind.

Da sie nun vor mir stehen, bessert sich meine Meinung. Plastik ist unverwüstlich. Was in der Natur zu negativen Auswirkungen führt, muss im Haushalt nicht immer schlecht sein. Die Flaschen kann ich nun immer wieder verwenden.

Außerdem sind die Tabs auch einzeln – ohne Flaschen – erhältlich. Wer lieber eine vorhandene Putzmittelflasche oder eine Glasflasche verwenden möchte, wird nicht daran gehindert.

Auf mich machen die Sprühflaschen von Everdrop einen stabilen, wertigen Eindruck. Es wirkt nicht so, als könnte hier schnell etwas abbrechen. Auch mag ich das Format. Sie sind schön griffig, nehmen aber nicht viel Platz weg. Das Design ist schon fast elegant, was ich beim Thema Reinigungsmittel ziemlich erfrischend finde.

Die Anwendung

Everdrop

Auch wenn man bei einem Putztab nichts falsch machen kann, zögere ich kurz. An den Flaschen gibt es keinen Strich, der genau sagt, bis wohin man Wasser einfüllen muss.

Aber was soll schon groß schief gehen? Mehr als eine Tablette in Leitungswasser zu werfen und kurz abzuwarten, wird nicht von mir verlangt. Also los.

Die Reinigungswirkung

Für diesen Test habe ich die Wirkung der Tabs wirklich auf Herz und Nieren geprüft. Ich habe das Badezimmer inklusive Badewanne geputzt, mehrere Fenster, die Balkontür sowie die Terrasse meines Kleingartens.

Den Allzweckreiniger habe ich sogar direkt im Garten angemischt. Ein Wasseranschluss ist dort vorhanden und mehr braucht es schließlich nicht.

Ich kann zur Wirkung nur Positives sagen, die Bio-Reiniger haben nicht enttäuscht. Alles ist ohne Anstrengung sauber geworden.

Da die Reiniger aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen, ist das für mich keine Selbstverständlichkeit. Ich habe schon häufiger Natron und Zitronensäure zum Putzen verwendet, um Chemie und Plastik zu sparen. Nicht immer war ich damit erfolgreich.

Doch hier glänzt alles. In kürzester Zeit bin ich zufrieden, egal ob es darum geht, ein Geländer von grünen Ablagerungen zu befreien oder Kalk im Bad loszuwerden.

Meine Hände sind danach nur ganz leicht rau, was bei normalem Putzmittel wesentlich schlimmer ausgefallen wäre.

Der Duft

Der Duft der Reiniger ist angenehm. Ich hatte ihn irgendwie „anstrengend“ erwartet. Tatsächlich enthalten die Reiniger ätherische Öle, die für einen frischen Duft sorgen.

Dieser Aspekt ist mir persönlich sehr wichtig, da ich normale Reiniger als sehr beißend und unangenehm empfinde. Insbesondere Putzmittel aus der Sprühflasche nutze ich schon lange nicht mehr, da sie starken Niesreiz bei mir auslösen. Jetzt kann ich endlich wieder ganz normal mit Sprühflasche zu Werke gehen, das finde ich wirklich klasse.

Empfehlung?

Absolut. Everdrop präsentiert hier ein vollständig durchdachtes Produkt, mit dem Putzen schon fast Spaß macht. Die Reiniger sind schnell angemischt, wirken gut und duften angenehm. Noch dazu liegt der Preis unter dem, was ich für normale Putzmittel bezahlen würde. Ich kann einfach keinen Fehler finden.

Wie gut mir die Produkte gefallen, merke ich auch daran, dass ich beim Putzen spontan überlege, wem ich die Tabs privat alles empfehlen könnte. Ich denke dabei auch an Menschen, die gar nicht so sehr auf Umwelt-Themen fixiert sind.

Die Putztabs haben das Potenzial, viele Menschen zu begeistern. Everdrop zeigt, dass Nachhaltigkeit sexy sein kann. Das ist ein Aspekt, der mir auf dem Plastikfrei-Blog generell sehr wichtig ist. Öko bedeutet nicht gleich langweilig oder ineffektiv.

Ich wünsche Everdrop noch viel Erfolg und weitere gute Ideen.

Dieser Test ist in Kooperation mit Everdrop entstanden. Mir wurden die Produkte zur Verfügung gestellt. Jedoch spiegelt der Artikel meine ehrliche Meinung wieder.

Chocqlate Shop

Schreibe einen Kommentar

Trendraider