Thermobecher plastikfrei

Thermobecher ohne Plastik

Küchenaufbewahrung

Ob zum Wandern oder ins Büro – wer heiße oder gekühlte Getränke unterwegs genießen will, kommt am Thermobecher nicht vorbei. Im Gegensatz zum Kaffeebecher für unterwegs wird die Temperatur über Stunden gehalten. Wer Plastik dabei völlig vermeiden will, wird leider enttäuscht.

Langlebige Thermobecher mit Plastikanteil

Thermobecher machen einiges mit. Vor allem dicht sollen sie sein. Wer den Becher im Rucksack oder der Handtasche über viele Stunden transportiert, kann da natürlich kein Auge zudrücken. Der Becher sollte 100% dicht und der Beanspruchung gewachsen sein. Bis der perfekte Thermobecher ohne Plastik erfunden wird, muss man sich leider mit einer plastikarmen Alternative zufrieden geben.

Auch die bekannte Marke emsa nutzt inzwischen kein Plastik mehr im Innenraum, nur im Deckel befindet sich noch etwas Kunststoff. Dafür halten die Thermobecher komplett dicht und machen dem Besitzer über viele Jahre Freude.

Thermobecher ganz ohne Plastik

Isolierbecher aus Edelstahl sind Outdoor- und Campingfreunden schon lange ein Begriff. Man kann sie genauso gut zuhause oder im Büro nutzen. Sie sind praktisch unzerstörbar und leicht zu reinigen, weshalb sie auch für Kinder besonders gut geeignet sind.

Vorsicht Bambus

Es gibt komplett plastikfreie Thermobecher aus Edelstahl und Bambus. Diese halten dicht und sind meist durch einen Silikonring isoliert. Sie sind dennoch nicht zu empfehlen – es handelt sich um einen Greenwashing-Trick. Weil es so schön nachhaltig aussieht, wird häufig Bambus bei plastikfreien Produkten verbaut. Das ist jedoch nicht immer im Sinne des Nutzers.

Bambusprodukte weisen einen hohen Anteil von krebserregendem Melamin auf, welches sich ab einer Temperatur von 70°C in das Getränk löst. Deshalb verlinke ich keine Thermobecher mit Bambusdeckel und empfehle diese nicht zu kaufen. Dasselbe gilt für Kaffeebecher, Brotdosen und Geschirr aus Bambus.

Befindet sich das Bambus nur außen, wie es bei Öko-Thermosflaschen häufig der Fall ist, sind die Flaschen natürlich unbedenklich, da der Inhalt der Flasche damit nicht in Berührung kommt.

Teile diesen Artikel
Marken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.