Seifenspender plastikfrei

Seifenspender ohne Plastik

Badaccessoires

Es klingt trivial: Ein plastikfreier Seifenspender muss her. Ob für’s Bad oder die Küche, für Seife oder Spülmittel. Doch es ist alles andere als einfach, den perfekten Seifenspender zu finden. Schließlich wird das unscheinbare Behältnis jeden Tag mehrfach genutzt, steht meist in Nassräumen und muss daher einiges mitmachen.

Mason Jar Seifenspender ohne Plastik

Die einfachste Lösung ist ein bruchfestes Glas mit einem kompatiblen Pumpaufsatz. Mason Jars sind beispielsweise sehr stabil und mit zahlreichen Aufsätzen kombinierbar. Wer es noch ausgefallener mag, kann sich einen mit allen gängigen Flaschen kompatiblen Pumpkopf aus Edelstahl bestellen. Damit steht dem Jack Daniel’s- oder Becks-Seifenspender nichts mehr im Weg.

Plastikfreie Seifenspender von Ambrosya

Nicht jedem gefällt der „Do it yourself“-Look im Badezimmer. Wer es weniger ausgefallen und dafür exklusiv mag, kann online selbstverständlich auch normale Seifenspender ohne Plastik finden. Die Marke Ambrosya bietet hochwertige Seifenspender aus Glas an, die mit einem Edelstahlrand beschwert sind. Dank der schweren Qualität fällt die Glasflasche nicht ins Waschbecken, wenn man aus Versehen daran stößt.

Seifenspender ohne Plastik für die Wandmontage

Der Seifenspender wird oft mit nassen, seifigen Händen angefasst. Ist er nicht an der Wand befestigt oder sind Kinder im Spiel, zerschellt die Flasche schneller am Waschbecken als man glaubt. Am sichersten sind Seifenspender für die Wandmontage. Die Premiummarke Grohe bietet plastikfreie Seifenspender an und gibt fünf Jahre Garantie. Der Kapitan Mattglas Seifenspender trumpft sogar mit 20 Jahren Garantie auf.

Vorsicht versteckte Plastikteile

Es gibt zahlreiche günstige Seifenspender aus Glas und Edelstahl. Bei IKEA findet man zum Beispiel eine große Auswahl. Diese wimmeln jedoch von versteckten Plastikteilen. Der Pumpmechanismus besteht häufig aus Kunststoff, der dank einer Folie optisch wie Metall wirkt. Hier entsteht langfristig eine Sollbruchstelle, denn Plastikbauteile werden mit der Zeit am Edelstahl zerrieben.

Auch wenn alles aus Metall ist, handelt es sich nicht zwingend um echtes Edelstahl. Nicht selten setzt das in Wirklichkeit verwendete, minderwertige Metall in kürzester Zeit Rost an. In Nassräumen wie dem Bad geht das besonders schnell. In Qualität investieren lohnt sich auf jeden Fall.

Teile diesen Artikel
Marken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.