Deoscremes und Sticks getestet von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest prüft auch plastikfreie Deos (05/2019)

Hygieneartikel

Im Mai 2019 veröffentlichte Stiftung Warentest die Ergebnisse für den Test von Deocremes und Deosticks. Mit dabei waren auch zwei plastikfreie Produkte. Eines der Öko-Deos zählt zu den Testsiegern, ein anderes fiel glatt durch. In diesem Artikel erfährst du, wie die plastikfreien Deos abgeschnitten haben.

Stiftung Warentest testet jetzt auch plastik- und aluminiumfreie Deos

Getestet wurden 21 Deos für Frauen und Männer. Allerdings waren keine Sprüh-Deos dabei. Es handelte sich ausschließlich um Deosticks, Roller und Cremes. Insgesamt zeigten 13 Produkte ein gutes Ergebnis, wenn es darum ging, Gerüche und Schweißfluss zu verhindern.

Es ist schön zu sehen, dass dieses Mal auch Naturkosmetik getestet wurde. So befanden sich auch der Deostick von Ben & Anna unter den Produkten, ebenso die Deocreme von Greendoor. Beide habe ich bereits hier im Blog vorgestellt (Deo ohne Plastik). Überzeugen konnte allerdings nur eins der beiden.

Überzeugt auch ohne Aluminium: Greendoor Deocreme

Gratulation an Greendoor. Wie ich der Rheinischen Post entnehmen kann, hat es die Naturkosmetik-Marke auf den zweiten Platz geschafft. Das kann sich insbesondere für eine aluminiumfreie Alternative sehen lassen. Plastikfrei ist das Deo leider nicht. Auch wenn Greendoor einige Produkte in der Weißblechdose oder im Glas anbietet, zählen die Deos nicht dazu. Dennoch kann man immerhin Mikroplastik und Aluminium mit dieser Marke vermeiden. Und das mit meinem zufriedenstellenden Ergebnis, das Stiftung Warentest nun auch bestätigt.

Nur mangelhaft: Ben & Anna Deostick

Das feste Deo von Ben & Anna schnitt leider nicht zufriedenstellend ab. Prädikat: Mangelhaft. Zwar wird die Schweißbildung gehemmt, jedoch nicht die Geruchsbildung. Auch wurde die bröselige Konsistenz moniert. Bei dem Preis von rund 15 Euro ist das natürlich enttäuschend. Schade, schließlich ist der in Papier verpackte Deostick komplett plastikfrei und zudem vegan. Hoffentlich sorgt diese schlechte Bewertung für eine Verbesserung des Produktes. Schließlich wird hier schon so vieles richtig gemacht. Jetzt muss nur noch die Wirkung stimmen.

„Plastikfrei“ findet Gehör

Auch wenn das Ergebnis eher gemischt ist, finde ich es doch positiv, dass ökologische Alternativen im Mainstream ankommen. Das wird auch an der Berücksichtigung von plastikfreien Deos durch Stiftung Warentest deutlich. Gerne mehr davon! Den vollständigen Test gibt es bei test.de.

Teile diesen Artikel
Marken

1 Kommentar zu “Stiftung Warentest prüft auch plastikfreie Deos (05/2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.