Plastikfrei Blog
Plastikfrei Blog | Feste feiern | Bio-Einweggeschirr | Einweg-Strohhalme ohne Plastik

Einweg-Strohhalme ohne Plastik

Strohhalme ohne Plastik
HYDROPHIL: Gemeinsam

Für den Alltag haben sich Strohhalme aus Bambus, Edelstahl oder Glas als plastikfreie Trinkhalme bewährt. Doch was ist mit größeren Festen? Ob Hochzeit, runder Geburtstag oder Firmen-Event. Strohhalme dürfen auf keiner Party fehlen und gehören zu vielen Getränken einfach dazu. Im Artikel findest du die besten Alternativen, wenn man Einweg-Strohhalme ohne Plastik in große Mengen benötigt.

Einweg-Strohhalme ohne Plastik aus Pflanzenfasern

Relativ stabile Einweg-Strohhalme aus natürlichen Materialien gibt es zum Beispiel von Pandoo. Sie bestehen aus Bambusfasern und sind biologisch abbaubar. Dennoch halten sie Hitze aus. Sie sind damit eine beständige Alternative zu Strohhalmen aus Papier und echtem Stroh.

Strohhalme ohne Plastik aus Papier

Diese Variante ist besonders farbenfroh. Bei der breiten Auswahl kann man sich kreativ austoben. Die Strohhalme können zum Beispiel die Farben der Party reflektieren. Man sollte jedoch einen großen Vorrat in petto haben: Zu lange in Kontakt mit Flüssigkeit, können Strohhalme aus Papier schnell matschig werden.

Strohhalme aus Stroh

Der Klassiker, der dem Strohhalm seinen Namen gab. Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, denn sie sind weniger komfortabel als klassische Trinkhalme. Gerade Kinder lassen sich davon schon mal frustrieren. Auch ist anzumerken, dass Stroh aufwendig aufbereitet und gereinigt werden muss, um für den Gebrauch mit Lebensmitteln zugelassen zu werden.

Nudeln als Einweg-Strohhalme ohne Plastik nutzen

Große, lange Nudelarten wie Makkaroni lassen sich für kalte Getränke perfekt als Strohhalm nutzen. Sie sind kompostierbar und preisgünstig. Jedoch sollte man nicht darauf herumkauen, wenn man Nudel-Stückchen im Getränk vermeiden möchte. Für heiße Getränke sind sie nicht geeignet, denn Nudeln werden in kürzester Zeit weich.

Schreibe einen Kommentar

PlantBase