Plastikfrei Blog
Plastikfrei Blog | Feste feiern | Weihnachten | Adventskalender ohne Plastik für Weihnachten 2020

Adventskalender ohne Plastik für Weihnachten 2020

Adventskalender ohne Plastik
HYDROPHIL: Gemeinsam

Wer einen Adventkalender ohne Plastik möchte, musste viele Jahre selber basteln. Inzwischen gibt es auch fertige Adventskalender mit plastikfreier Füllung zu kaufen. Es ist leider möglich, dass die Angebote schon teilweise vergriffen sind. Wer ganz sicher gehen möchte, muss teilweise schon im September bestellen.

Adventskalender mit Schokolade, Tee & Snacks

Eine Leckerei für jeden Tag gehört einfach zum Advent dazu. Dank The Nu Company und Zotter geht das nun auch in nachhaltig.

Adventskalender mit nucao, nupro & nuseed – ausverkauft

© The Nu Company

The Nu Company aus Leipzig stellt vegane, zuckerreduzierte und plastikfreie Snacks her und revolutioniert nebenbei einfach mal die Lebensmittelindustrie.

Der Adventskalender von The Nu Company enthält leckere Schokolade (nucao), Nussriegel (nuseed) und Bio-Proteinpulver (nupro) in Originalgröße.

Außerdem spendest du insgesamt 24 Bäume.

Exklusiver Rabatt für meine Leser

Mit meinem Gutscheincode Cornelia10 bekommst du im Onlineshop von The Nu Company 10% Rabatt auf alle Produkte. Dazu zählen die leckeren Schokoriegel und Protein-Shakes sowie alle Boxen.

Löse den Code einfach im Warenkorb ein und lass es dir schmecken.

Adventskalender von Sonnentor

Von Sonnentor gibt es Adventskalender in nachhaltigen, kompostierbaren Verpackungen. Während der Gewürzkalender eher Hobbyköche und -bäcker anspricht, ist der Tee-Adventskalender eine kleine Aufmerksamkeit für jeden, der eine Tasse Bio-Tee zu schätzen weiß. Sie sind auch für Veganer geeignet.

Toll für Kinder: Die Verpackung kässt sich an der Seite öffnen und es kommt ein weihnachtliches Bild zum Vorschein. Der fertige Adventskalender von Sonnentor ist also das perfekte Last-Minute-Geschenk für fast jedes Alter. Den schwarzen Tee sollten aber lieber die Eltern trinken.

Adventskalender von Zotter

Die Adventskalender von Zotter sind ebenfalls umweltfreundlich verpackt und enthalten ausschließlich Bio-Schokolade. Es gibt sie in vielen verschiedenen Versionen und auch in vegan.

Bei dem Inlay handelt es sich um kompostierbares Bioplastik. Auch sonst kann man bei Zotter von hoher Qualität und Nachhaltigkeit ausgehen.


Adventskalender mit Zero Waste-Produkten

Ob für die Küche, den Haushalt oder das Badezimmer – gemischte Zero Waste-Adventskalender sind perfekt geeignet, um neue Produkte kennen zu lernen und den plastikfreien Hausstand zu komplettieren.

Adventskalender von Startups for Tomorrow

© Startups for Tomorrow

Bei Startups for Tomorrow haben sich neun namhafte Zero Waste Startups zusammengetan, um gemeinsame Aktionen für mehr Nachhaltigkeit zu planen.

Eine davon ist der Adventskalender, der 2020 das erste Mal erscheint. Er enthält ausgewählte Highlights von nachhaltigen Jung-Unternehmen.

Alle 24 Überraschungen sind übrigens vegan.

Mit dem Kauf des Adventskalenders unterstützt du außerdem ein Nachhaltigkeits-Projekt in Ghana – pro Kalender gehen 10 Euro an den guten Zweck.

Adventskalender von Plantbase – ausverkauft

Der Adventskalender von Plantbase enthält sowohl Naturkosmetik-Produkte als auch tolle Alltagshelfer für jeden, der mehr Nachhaltigkeit in sein Leben bringen möchte.

Wie alle Produkte der Marke ist auch der Adventskalender vegan, unisex und plastikfrei.

Leider ist er für 2020 bereits ausverkauft!

Exklusives Kennenlern-Angebot für meine Leser

Mit dem Code Plastikfrei15 erhältst du 15% Rabatt auf alle Produkte von Plantbase. Du kannst ihn auf plantbase.shop einlösen.

Adventskalender von Frischepost

Der Frischepost-Adventskalender enthält auch in diesem Jahr wieder nachhaltige Markenprodukte. Von Snacks über Tee bishin zur Naturkosmetik ist alles dabei. Mit dabei ist zum Beispiel The Nu Company, Sonnentor und Yogi Tee.


Adventskalender mit Naturkosmetik

Wer den Dezember lieber für Verwöhnmomente nutzen möchte, ist mit einem reinen Naturkosmetik-Adventskalender bestens beraten.

Adventskalender von Puremetics

© Puremetics

Der Adventskalender von Puremetics sollte das Herz von jedem Beauty-Junkie höher schlagen lassen. Darin finden sich 24 Überraschungen in Originalgröße.

Die “Türchen” sind in einem Baumwollbeutel verpackt, die auch nach Weihnachten noch verwendet werden können. Oder im neuen Jahr einfach für den nächsten Kalender genutzt werden. Die Wahl liegt bei dir, denn die Beutel sind relativ neutral bedruckt.

Pro verkauftem Kalender sammelt Puremetics 2kg Plastikmüll aus Küstenregionen.

Adventskalender von Kleine Auszeit – ausverkauft

Die Manufaktur Kleine Auszeit aus dem Spessart bietet ein großes Sortiment an plastikfreier Naturkosmetik. Auch ein Adventskalender war 2020 dabei. Leider ist dieser bereits vergriffen. Vielleicht gibt es ja 2021 einen neuen. Dann heißt es schnell sein.

Adventskalender von Junglück

Etwas tiefer in die Tasche musst du für den Adventskalender von Junglück greifen. Dafür erhältst du hochwertige, vegane Kosmetik “Made in Germany”. Die Produkte enthalten keine bedenklichen Stoffe und sind für Frauen und Männer geeignet.


Weitere Ideen für Pärchen, Gärtner und Hundebesitzer

Noch ausgefallenere Adventskalender ohne Plastik findest du im nächsten Absatz.

Paarzeit-Adventskalender

Der Paarzeit-Adventskalender kommt ohne Süßes aus, denn er enthält sogenannte Storycards aus Karton. Damit können Paare die Adventszeit besonders bewusst und liebevoll genießen.

Das Unternehmen dahinter setzt sich auch für die Umwelt ein. Pro Box wird ein Baum gepflanzt, außerdem ist das Produkt klimaneutral.

Einen ähnlichen Kalender, der Menschen und ihren Hund auf eine gemeinsame Reise schickt, gibt es bei Schnauzbert.de.

Achtsamkeits-Adventskalender

Wer die Adventszeit dafür nutzen möchte, Achtsamkeit zu trainieren, ist mit dem passenden Adventskalender sehr gut aufgehoben. Er unterstützt dabei, sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen. Insbesondere für Menschen, die in der Weihnachtszeit schnell gestresst sind, ist dieser Kalender der perfekte Begleiter.

Samen-Adventskalender von OwnGrown

Der Trend zum Gemüse vom eigenen Balkon ist ungebrochen. Adventskalender mit Bio-Saatgut erfreuen sich dementsprechend immer größerer Beliebtheit. Die perfekte Variante für Menschen mit grünen Daumen!

Wie jeder Gartenfreund weiß, werden im Frühjahr bereits die ersten Pflanzen für das nächste Jahr vorgezogen. Der Kalender wartet also nicht lange auf seinen Einsatz. Microgreens wachsen sogar das ganze Jahr über auf der Fensterbank.


Adventskalender selber basteln

Adventskalender ohne Plastik zu basteln ist gar nicht so schwer. Die Basis können zum Beispiel Gläser, Papiertüten oder Jutesäckchen bilden. Oder wie wäre es mit einem Kalender aus Kaffeebechern als moderne Variante?

Das Schöne an den plastikfreien Adventskalendern: Man bereitet sie ein Mal vor und befüllt sie danach jedes Jahr wieder. So sparst du Ressourcen und startest nachhaltiger in die Weihnachtszeit.

Einmachgläser

Einmachgläser sind echte Verwandlungskünstler und eignen sich dementsprechend auch als plastikfreie Adventskalender. Sie sind besonders passend, wenn man viel Selbstgemachtes luftdicht verschließen will.

Damit die beschenkte Person nicht sofort sieht, was drin ist, stellt man die Gläser in einen Karton. Auf diese Weise sind nur die Deckel von oben zu sehen.

Kaffeebecher

Wenn es etwas ausgefallener sein soll, ist der Kalender mit Coffee to Go-Optik eine geniale Idee. Die Becher sind ganz normale Kaffeebecher, aus denen man auch trinken könnte. Man kann sie beschreiben und bemalen.

Die Deckel sind nicht etwa aus Plastik, sondern bestehen aus reißfestem Karton.

Kraftpapier-Tüten

Ein Klassiker ist hingegen der Adventskalender aus Kraftpapier-Tüten. Diese kann man individuell gestalten und sie sehen wunderbar natürlich und minimalistisch aus. Das Recycling-Papier ist so stabil, dass sie im nächsten Jahr wiederverwendet werden können. Mit einer Gartenschnur und kleinen Wäscheklammern hängt man sie dekorativ auf. Weihnachten kann kommen.

Jutesäckchen

Wenn es etwas größere Adventsgeschenke sein sollen, sind Jutesäckchen natürlich die beste Option. Auch sie können individuell verziert und viele Jahre verwendet werden. Im Gegensatz zu Gläsern oder Tüten passt hier richtig was rein. Als Naturfaser ist Jute biologisch abbaubar und damit eine ökologische Option.

Adventskalender aus Holz

Wenn es nur um kleine Aufmerksamkeiten geht, bietet sich auch ein wiederverwendbarer Adventskalender aus Holz an. Diese gibt es sowohl zum Selbstgestalten als auch fertig dekoriert zu kaufen. Hier passen zum Beispiel Süßigkeiten oder Pralinen optimal hinein. Die Modelle aus Holz machen auch als reine Deko Freude.


Adventskalender plastikfrei befüllen

Die große Frage ist nun, wie man den Adventskalender plastikfrei befüllt. Hier findest du eine Auswahl von Produkten, die klein und relativ günstig sind. Bei 24 Produkten kommt schließlich einiges zusammen, inbesondere wenn mehrere Kalender entstehen sollen.

Bodybutter-Herzen

Die Naturkosmetik-Marke Greendoor aus Bayern verzichtet auf Mikroplastik, Parabene und Mineralöle. Die wunderbaren Bodycremeherzen eignen sich perfekt für eine Massage. Sie sind besonders ergiebig, da die Marke wasserfrei arbeitet und die Produkte damit besonders ergiebig sind.

Badebomben

Insbesondere, wenn man gleich mehrere Adventskalender ohne Plasik basteln will, bieten sich Badebomben sehr gut an. Sie passen perfekt in die kalte Jahreszeit und finden in jedem noch so kleinen Kalender einen Platz. Die Manufaktur Kleine Auszeit verpackt die Badekugeln garantiert plastikfrei.

Mini-Seifen

Im Shop von Plantbase kann man sich Probierpakete von verschiedenen Seifen zusammenstellen. Sie alle sind handgesiedet und vegan. Mit dabei ist ein gratis Reisesäckchen aus Bio-Baumwolle. Die Seifen-Minis sind toll für das Reisegepäck oder auch den Adventskalender.

Weihnachtsseife

Gleich mehrere nachhaltige Marken stellen spezielle Weihnachtsseife her. Mit dabei sind Klar Seifen, die eine zauberhafte Weihnachtsedition mit passenden Düften und Design anbieten. Auf diese Weise kommt man schon beim Händewaschen in Weihnachtsstimmung.

Auch bei Plantbase gibt es Adventsseife, die nach Zimt duftet.

Für beide Marken habe ich übrigens einen persönlichen Rabatt. Klicke auf die Marken für die Codes oder schaue auf der Seite mit den Rabattcodes vorbei.

Lippenbalsam

Eine tolle Aufmerksamkeit für den Winter ist nachhaltige Lippenpflege. Die vegane Naturkosmetik von Fair Squared ist definitiv einen Versuch wert. Dank der milden Bestandteile wie Aprikosenkernöl und Mandelöl ist sie auch für empfindliche Haut geeignet. Das Unternehmen aus Köln nutzt ausschließlich Glasverpackungen.

Feste Handcreme

Das Pflege-Ei von Stapeler besteht ausschließlich aus lokalen, biologischen Zutaten. Der hohe Anteil von Bienenwachs sorgt für die feste Form. Feste Handcreme ist noch nicht vielen Menschen bekannt oder eignet sich daher hervorragend als kleines Geschenk. Der Handschmeichler macht sich auch gut in der Handtasche.

Nüsse, Kerne, Süßigkeiten

Nüsse, Kerne und Trockenobst – sowie viele weitere Lebensmittel – gibt es in plastikfreier Verpackung bei suessundclever.de. Nicht nur die Hülle ist nachhaltig, auch der Inhalt: Die Bio-Lebensmittel sind so natürlich wie möglich. Man kann sie perfekt für mehrere Türchen aufteilen. Auch Süßigkeiten gibt es hier in Großpackungen.

Taschentücher-Tasche

Wohin mit den losen Taschentüchern? Das ist eine häufige Frage, die Menschen beschäftigt, wenn sie Plastik vermeiden möchten. Eine handgenähte Taschentücher-Tasche kann die Lösung sein und ist eine tolle Aufmerksamkeit in der Adventszeit.


Kommentar

  • Danke, danke und nochmals danke! Ich kann die ganzen Plastikkalender mit irgendwelchen Mist nicht mehr sehen! Braucht doch kein Mensch! Für mich wird es deshalb Paarzeit. Nachhaltig, überraschend und ich tu sogar noch etwas Gutes! Besser geht es nicht. Ihr hab mir auch sehr geholfen, denn den Kalender entdeckte ich zuerst auf asd und war noch unschlüssig. Nach eurer Auflistung weiß ich aber nun, dass es für mich die beste Wahl ist. Mal schauen, wie der Dezember wird.

    LG Lara

PlantBase